Eine lange Story

Schön, dass du dich dafür interessierst

1971

Ruedi Amrein gründet das Topas-Quintett, aus dem später die Topas Band zum Sextett wird. Er spielt 15 Instrumente, schreibt Arrangements für Tanz- und Bigands die heute in seinem Verlag «top as production» erhältlich sind.

1993

Ruedi gründet die Bigband DBC, «Dance Band Company». Diese mausert sich zum begehrtesten Turnierorchester der Tanzszene in der ganzen Schweiz.

 

2016

Die Tanzszene verändert sich und DJ’s ersetzen zunehmend den Platz der Lifeorchester. Die DBC wird auf ihrem Höhepunkt aufgelöst.

 

2016

Warum denn aufhören? Saxophonist Otto Eggimann motiviert seine Bandkollegen Ruedi Amrein und Beat Bürgi dazu, die Leidenschaft Musik weiterhin zu pflegen und organisiert für sich und seine beiden Kollegen in seiner zweiten Heimat Thailand mehrere Auftritte als «Thai-Trio». Playbacks ersetzen die Begleitband.

2018

Otto Eggimann wandert nach Thailand aus und Dominik Steiner tritt an seinen Platz. Ruedi erstellt die Arrangements und Beat generiert die Begleitband in Form von Playbacks. Der Name Topas erfährt eine Wiedergeburt als «Topas, die etwas anderen Band». Drei Instrumentalsolisten mit Begleitband singen und spielen mit wenig Equipment ein vielseitiges Repertoire. Mit Spass und  Musik wollen wir unsere Gäste unterhalten und ihnen Freude bereiten.

 

 

 

Unerwartet schnell, verlieren wir unsern Bandleader, Arrangeur und lieben Freund Ruedi. Sein Leben war Musik in allen Facetten. In uns lebt seine Musik weiter.

 

 

 

Fredy Lang 

füllt die Lücke die Ruedi hinterlässt.

Das Trio spielte viele Jahre in der Bigband "Dance Band Company" von Ruedi Amrein. Sie verstehen und ergänzen sich musikalisch und menschlich hervorragend.